Publikationen

Zeitraum:
2000 - heute
2000 - heute202420232022202120202019201820172016201520142013201220112010200920082007200620052004200320022000
Rechtsanwälte:
Dr. Gerhard Nitz
alleDr. Daniel GeigerDr. Gerhard NitzDr. Jörn GrotjahnThorsten EbermannDr. Philipp KircherWilma-Christine SchäferProf. Dr. Michael Lindemann

2024

Krankenversicherung und medizinische Innovationen
Spickhoff/Handorn (Hrsg.), Handbuch Medizinisches Forschungsrecht, 2024 (im Erscheinen)
Kapitel „Sozialdatenverwaltung“
Dochow/Ippach/Dittrich (Hrsg.), Rechtshandbuch der Cybersicherheit im Gesundheitswesen (im Erscheinen)

2023

Kapitel „Untreue“
in: Achenbach/Ransiek/Rönnau (Hrsg.), Handbuch Wirtschaftsstrafrecht, 6. Aufl, C.F. Müller, Heidelberg 2023
Kommentierung der §§ 218-219b StGB
in: Rissing-van Saan, R. et al. (Hrsg.), Leipziger Kommentar zum Strafgesetzbuch, Band 11, §§ 211-237, 13. Aufl., De Gruyter, Berlin/Boston, 2023
Kommentierung der Korruptionsdelikte (§§ 299 ff. und 331 ff. StGB) sowie des § 14 HWG
Tsambikakis/Rostalski (Hrsg.), NOMOS Kommentar Medizinstrafrecht Nomos, 2023
Rechtmäßigkeit der Honorarkürzung wegen Nicht-Teilnahme an der Telematikinfrastruktur (TI) – Anmerkung zu SG München , Urteil vom 26.01.2023 – S 38 KA 72/22
GuP 2023, S. 121
Kommentierung der §§ 298-302 StGB
in: Rissing-van Saan, Ruth et al. (Hrsg.), Leipziger Kommentar zum Strafgesetzbuch, Band 16, §§ 284-305a, 13. Aufl., De Gruyter, Berlin/Boston 2023

2022

Kommentierung der digitalisierungsrelevanten Normen (insb. DiGA, IT-Sicherheit, TI) : §§ 20k, 33a, 68a, 68c, 75b, 75c, 134, 139e, 287a, 306-309, 334- 363 SGB V
Becker/Kingreen (Hrsg.), SGB V Gesetzliche Krankenversicherung, 8. Aufl., 2022
„Wir duzen uns hier fast alle“ – Herausforderungen des Compliance-Managements in mittelständischen Unternehmen (zusammen mit Janita Menke)
CCZ 2022, S, 85 ff.
Kommentierung der Telemedizinischen Verfahren: §§ 364, 365, 366, 367, 367a, 368, 369 SGB V
Wagner/Knittel (Hrsg.), Krauskopf - Soziale Krankenversicherung, Pflegeversicherung, C.H. Beck, 113. Ergänzungslieferung (Stand: Dezember 2021), April 2022
Anforderungen an digitale Gesundheitsanwendungen – Wenn Innovationen auf die GKV treffen
MedR 2022, S. 278 ff.
Kapitel „Medizinische Forschung“ (§ 53)
in: Hilgendorf/Kudlich/Valerius (Hrsg.), Handbuch des Strafrechts, Band 6, C.F. Müller, Heidelberg 2022

2021

Erste individuelle Prüfungen durch Sozialgerichte: Honorarkooperationsarztverträge doch noch nicht am Ende?! (zusammen mit Hendrik Schneider)
Der Krankenhaus-JUSTIZIAR 3/2021, S. 82. f.
Geiger (Hrsg.), Healthcare-Compliance – Ein Praxisleitfaden
Beck-Verlag, München, 2021
Zum Begriff der anwendungsbegleitenden Datenerhebung. Ein neuer Rechtsbegriff in § 35a Abs. 3a SGB V
PharmR 2021, S. 10 ff.
Rabattverträge versus Verordnungsquoten. Zum Spannungsverhältnis zweier Steuerungsinstrumente unter dem sozialrechtlichen Wirtschaftlichkeitsgebot
PharmR 2021, S. 113 ff.
Datenschutzrechtliche Fragen der elektronischen Patientenakte (ePA) nach § 341 SGB V
ZMGR 2021, S. 353 ff.
Kapitel „Datenschutz und IT-Sicherheit“
Oesterhoff/Gocke/Schneider/Debatin (Hrsg.), Digitalisierung im Krankenhaus, 2021, S. 113 ff.
Datenschutzkonformität der elektronischen Gesundheitskarte – Anmerkung zu BSG, Urteil vom 20.01.2021 – B 1 KR 7/20 R; B 1 KR 15/20 R
SGb 2021, S. 636 ff.

2020

Gastkommentar Wirtschaftlichkeitsprüfung: „Die Konkretisierung wird weitergereicht“
Ärztezeitung, 12.05.2020
Nutzenbewertung und „geringerer Nutzen“ – Rechtsfragen der Bewertung und Verordnung neuer Arzneimittel (zusammen mit Jörn Grotjahn)
PharmR 2019, S. 151-155
Arzt & Wirtschaft 12/2020, Seite 34 f.
Kommentierung der Korruptionsdelikte (§§ 299 ff. und 331 ff. StGB)
Saalfrank (Hrsg.), Handbuch des Medizin- und Gesundheitsrecht, Stuttgart, Gesamtwerk mit 9. Aktualisierungslieferung, 2020
Kritik des Entwurfs eines „Gesetzes zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft“ (zusammen mit Hendrik Schneider)
PharmR 2020, S. 454 ff.
Das neue DVG: ein Schritt in Richtung digitale Zukunft (zusammen mit Thorsten Ebermann)
Aktuelle Kardiologie 2020, 9(02), S. 202 f.
Das neue DVG: ein Schritt in Richtung digitale Zukunft (zusammen mit Wilma-Christine Schäfer)
Aktuelle Kardiologie 2020, 9(02), S. 202 f.
Praxisabgabe: Taktische Überlegungen – Teil II (zusammen mit Thorsten Ebermann)
Aktuelle Kardiologie 2020; 9(04): S. 388 f.
Praxisabgabe: Taktische Überlegungen – Teil II (zusammen mit Wilma-Christine Schäfer)
Aktuelle Kardiologie 2020; 9(04): S. 388 f.
Praxisabgabe: Der vertragsarztrechtliche Prozess – Teil I (zusammen mit Thorsten Ebermann)
Aktuelle Kardiologie 2020; 9(03): S. 306 f.
Praxisabgabe: Der vertragsarztrechtliche Prozess – Teil I (zusammen mit Wilma-Christine Schäfer)
Aktuelle Kardiologie 2020; 9(03): S. 306 f.
Compliance-Management im Krankenhaus. Ergebnisse einer qualitativen Studie und praktische Handlungsempfehlungen (zusammen mit Lena Brechtken, Katharina Frenser und Ronja Leifeld)
C.F. Müller, Heidelberg 2020

2019

Nutzenbewertung und „geringerer Nutzen“ – Rechtsfragen der Bewertung und Verordnung neuer Arzneimittel (zusammen mit Gerhard Nitz)
PharmR 2019, S. 151 ff.
Unternehmensstrafrecht ante portas Interview zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Unternehmenskriminalität
ÄrzteZeitung 6. / 7.12.2019, S. 14
Strafbarkeitsrisiko Vorenthalten von Arbeitsentgelt (§ 266a StGB) – Strafrechtliche Konsequenzen der BSG-Entscheidung zu Honorarärzten (zusammen mit Hendrik Schneider und Volker Ettwig)
Der Krankenhaus-JUSTIZIAR 4/2019, S. 113 ff.
Eidam/Lindemann (Hrsg.), Grundfragen und aktuelle Herausforderungen der Ärztlichen Sterbebegleitung
Nomos, Baden-Baden 2019
Die Honorararztentscheidung des BSG vom 4. Juni 2019
– die mangelnde Anerkennung neuer Formen der Selbständigkeit und Ihre Folgen für Kardiologen und Ihre Kooperationspartner THORSTEN EBERMANN / PROF. HENDRIK SCHNEIDER (Universität Leipzig) Georg Thieme Verlag DOI 10. 1055/a-0898-7925 Aktuel Kardiol 2019; 8: 310-311 ISSN 2193-5203
Nutzenbewertung und „geringerer Nutzen“
Rechtsfragen der Bewertung und Verordnung neuer Arzneimittel DR. JÖRN GROTJAHN / DR. GERHARD NITZ, PharmR 2019, S. 151-155
Handbuch Medizinrecht – Teil G: Arznei- und Medizinprodukterecht
Stellpflug/Hildebrandt/Middendorf (Hrsg.) Loseblattsammlung, C.F.Müller, Heidelberg
Der Entwurf eines Verbandssanktionengesetzes: Eine erste Manöverkritik
Medizinstrafrecht 2019, 321 ff.
„Patienten-Support-Programme“ – über die Bedeutung der „medizinischen Rationale“ im Heilmittelwerbe- und Strafrecht (zusammen mit Hans-Joachim Hutt und Hendrik Schneider)
MedR 2019, S. 272 ff.
Grundfragen der Implementierung des Compliance-Managements in Einrichtungen des Gesundheitswesens (zusammen mit Alexandra Hehr)
medstra 2019, S. 3 ff.

2018

Die Bedeutung der AMNOG-Nutzenbewertung für den Vertragsarzt
Interview in: Wirtschaftsbrief Dermatologie Nr. 4, 14. Jahrgang, Juni 2018, S. 1 f.
Kooperationen im Gesundheitswesen auf dem Prüfstand – Die §§ 299a, b StGB in der Praxis
Kapitel 3: Kooperationen mit Institutionen (S. 125 – 139) DR. DANIEL GEIGER AKG e. V. / BPI e. V. (Hrsg.) Baden-Baden, 2018 Print: ISBN 978-3-8487-4274-5 ePDF: ISBN 978-3-8452-8537-5
Der Begriff der Zuführung von Patienten in den Tatbeständen Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen
THORSTEN EBERMANN / PROF. HENDRIK SCHNEIDER (Universität Leipzig) medstra Zeitschrift für Medizinstrafrecht 2/2018 ISSN 2199-4323
Compliance- und Regulierungsfragen: 5 Jahre AMNOG
Wolfgang Voit (Hrsg.) Marburger Schriften zum Gesundheitswesen, Band 30, 2018, S. 73 ff.
Kommentierung der §§ 129a, 130, 130b, 130c SGB V
Berchtold/Huster/Rehborn (Hrsg.), NOMOS Kommentar Gesundheitsrecht, Baden-Baden, 2. Aufl. 2018
Der Arzt im Wirtschaftsstrafrecht. Welche Risiken bestehen, welche Präventionsinstrumente versprechen Erfolg?
THORSTEN EBERMANN / PROF. HENDRIK SCHNEIDER (Universität Leipzig) Georg Thieme Verlag DOI 10. 1055/s-0044-102027 Aktuel Kardiol 2018; 7: 120-125 ISSN 2193-5203
Bedeutung und Probleme bei der Anwendung des Gendiagnostikgesetzes im klinischen Alltag
Relevance and Implication of the German Genetic Diagnostics Act (GenDG) in Clinical Routine JOHANNES DAUNDERER / THORSTEN EBERMANN / BRITT-MARIA BECKMANN Georg Thieme Verlag Aktuel Kardiol 2018; 7(03): 184-189 DOI: 10.1055/a-0624-1781 ISSN 2193+5203
Mischpreisbildung: Alles zurück auf „Los“. Anmerkung zum Urteil des Bundessozialgerichts vom 4. Juli 2018, B 3 KR 20/17 R
A&R 2018, S. 248 ff.
„Wir könnten, aber wir wollen nicht!“ Zur Umsetzung von G-BA-Beschlüssen auf der regionalen Ebene
DR. GERHARD NITZ / STEFAN SAUER / ANISA IDRIS / JAN HENDRIK PETERSEN / STEFANIE BECK G+S 1/2018, S. 37 ff.
Finanzielle Verordnungsanreize von Krankenkassen – Erwünschte Konsolidierung von Solidarmitteln oder verbotene Korruption?
medstra 2018, S. 201 ff.
Mischpreisbildung: Alles zurück auf „Los“. Anmerkung zum Urteil des Bundessozialgerichts vom 4. Juli 2018, B 3 KR 20/17 R (zusammen mit Gerhard Nitz)
A&R 2018, S. 248 ff.
BGH zum Kreis liquidationsberechtigter Wahlärzte erneut in aller Deutlichkeit: Die Abrechnung wahlärztlicher Leistungen durch Honorarärzte ist ausgeschlossen! (zusammen mit Thorsten Ebermann)
Aktuelle Kardiologie 2018; 7(04), S. 308 f.
BGH zum Kreis liquidationsberechtigter Wahlärzte erneut in aller Deutlichkeit: Die Abrechnung wahlärztlicher Leistungen durch Honorarärzte ist ausgeschlossen! (zusammen mit Wilma-Christine Schäfer)
Aktuelle Kardiologie 2018; 7(04), S. 308 f.

2017

Arzneimittel-Wirtschaftlichkeitsprüfungen in Nordrhein 2017 (Hautärzte)
Wirtschaftsbrief Dermatologie Juli 2017, Nr. 5 (Beilage)
Preisbildungsfreiheit und „Teil-Opt-out“ – zur verfassungsrechtlichen Problematik des Mischpreises im AMNOG-Verfahren (zusammen mit Stefan Huster, Maximilian Gaßner und Jörn Grotjahn)
PharmR 2017, S. 273 ff.
Cui bono? Wem dient der Zwangsrabatt? (zusammen mit Christof Ecker)
PharmR 2017, S. 7 ff.
G-BA stützt medizinisch begründetes Setzen des aut idem-Kreuzes
Wirtschaftsbrief Pneumologie 2017, Nr. 1
Arzneimittel-Wirtschaftlichkeitsprüfungen in Hamburg 2017
Wirtschaftsbrief Dermatologie 2017, Nr. 2 (Beilage)
Arzneimittel-Wirtschaftlichkeitsprüfungen in Niedersachsen 2017
Wirtschaftsbrief Dermatologie 2017, Nr. 2 (Beilage)
Arzneimittel-Wirtschaftlichkeitsprüfungen in Schleswig-Holstein 2017
Wirtschaftsbrief Dermatologie 2017, Nr. 2 (Beilage)
Arzneimittel-Wirtschaftlichkeitsprüfungen in Baden-Württemberg 2017
Wirtschaftsbrief Dermatologie 2017, Nr. 1 (Beilage)
Arzneimittel-Wirtschaftlichkeitsprüfungen in Rheinland-Pfalz 2017
Wirtschaftsbrief Dermatologie 2017, Nr. 1 (Beilage)
Nun droht eine tendenziell irreführende Informationsflut – Neue Prüfsystematik: Wirkstoffvorgabe statt Budgetkontrolle
Interview in: Der Deutsche Dermatologe 2017, Heft 7, S. 500-502
Compliance(-Pacts) in der Pharmaindustrie
DER BETRIEB, Sonderausgabe Nr. 27/2017, S. 109 – 113
Die Vergütung von Honorarärzten im Lichte der §§ 299a, 299b StGB
Medizinstrafrecht 2017, S. 328 ff.
Eine Staatsanwaltschaft auf Abwegen
Medizinstrafrecht 2017, S. 193 ff.
Preisbildungsfreiheit und „Teil-Opt-out“ – zur verfassungsrechtlichen Problematik des Mischpreises im AMNOG-Verfahren (zusammen mit Stefan Huster, Maximilian Gaßner und Gerhard Nitz)
PharmR 2017, S. 273 ff.

2016

Der Schutz personenbezogener Gesundheitsdaten im Gesundheitswesen
NOMOS, Dissertation, 2016
Verfassungsunmittelbare Leistungsansprüche und demokratische Legitimation des G-BA
MedR 2016, S. 941 ff.
Europarechtliche Aspekte der Arzneimittel-Preisregulierung (zusammen mit Sebastian Kluckert)
MedR 2016, S. 591 ff.
Rezeptur oder Fertigarzneimittel?
Arzt & Wirtschaft, Sonderdruck Heft 8/2016 Pharmakologie
Das AMNOG und seine Folgen für den Versorgungsalltag
DR. GERHARD NITZ / PROF. DR. VOLKER AMELUNG Diabetes aktuell, Heft 8/2016, S. 370
Rettet den Zusatznutzen!
Gastkommentar in Arzt & Wirtschaft 2016, Heft 2, S. 6
Compliance, Governance und Risikomanagement im Krankenhaus – Rechtliche Anforderungen – Praktische Umsetzung – Nachhaltige Organisation
Kapitel 3: Korruption (S. 59 – 102) DR. DANIEL GEIGER Gerald Schmola / Boris Rapp (Hrsg.) Springer Fachmedien, Wiesbaden 2016 ISBN 978-3-658-10666-9
„Germany“ Zusammenfassende Darstellung des deutschen Pharma- und Medizinprodukterechts
DR. DANIEL GEIGER / CHRISTIAN DIERKS Kingham, Richard (Edt.) The Life Sciences Law Review, Law Business Research Ltd., (1st till) 4th Edition, March 2016, S. 232 ff.
Das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen und seine Auswirkungen auf Strafverfolgung und Healthcare-Compliance
Corporate Compliance Zeitschrift 2016, S. 172 ff.
G-BA stützt medizinisch begründetes Setzen des aut-idem Kreuzes
Wirtschaftsbrief Dermatologie 2016, Nr. 4
Die Stellungnahme des Deutschen Instituts für Compliance (DICO) e.V. zum Gesetzesentwurf der Bundesregierung vom 21. Oktober 2015
Die Stellungnahme des Deutschen Instituts für Compliance (DICO) e.V. zum Gesetzesentwurf der Bundesregierung vom 21. Oktober 2015 für ein „Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“ (BT-Drs. 18/6446) DR. DANIEL GEIGER Corporate Compliance Zeitschrift 2016, S. 58 ff
Rabatte im Arzneimittelhandel – erwünschter Preiswettbewerb oder verbotene Korruption?
medstra 2016, S. 9 ff.
Einkaufsvorteile beim Kontrastmittelbezug – Strafbarkeitsrisiken vermeiden
Radiologen Wirtschafts Forum 9/2016

2015

Wie Krankenkassen das AMNOG zulasten der Ärzte aushebeln
Gastkommentar in Arzt & Wirtschaft 2015, Heft 2, S. 6
Der Regierungsentwurf zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen. Verunsicherung und Angst statt Rechtssicherheit und Akzeptanz?
THORSTEN EBERMANN / PROF. HENDRIK SCHNEIDER (Universität Leipzig) Arzneimittel & Recht Zeitschrift für Arzneimittelrecht und Arzneimittelpolitik
Zangenangriff auf den Honorar-Wahlarzt. Wie Karlsruhe und Berlin ein etabliertes Versorgungsmodell sanktionieren.
THORSTEN EBERMANN / PROF. HENDRIK SCHNEIDER (Universität Leipzig) HRRS 3/2015 Onlinezeitschrift für Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Strafrecht ISSN 1865-6277
Zur Regulierung des Arzneimittelmarktes – eine Einführung
JURA – Juristische Ausbildung 2015, S. 369 ff.
Unterlassungs- und Widerrufsanspruch eines Pharmaunternehmens gegen Krankenkasse
Arzt- und Medizinrecht Kompakt 2015, Heft 10, S. 7
Der rote Punkt
Gastkommentar in Arzt & Wirtschaft 2015, Heft 7, S. 6
Ablösende Vereinbarungen aus juristischer Sicht
Interview in Arzt & Wirtschaft 2015, Heft 4, S. 93
Im Trüben gefischt – Eine Reaktion auf die Zeit-Online-Kolumne von Thomas Fischer
Medizinstrafrecht 2015, S. 321 ff.
Neues Strafbarkeitsrisiko § 299a StGB-Chance für die Healthcare-Compliance?
Medizinstrafrecht 2015, S. 97 ff.
Arzneimittelwerbung: Grundsatz der Zitatwahrheit und Werbung mit fachlich umstrittenen Aussagen
Anmerkung zu OLG Hamburg, Urteil vom 17.4.2014, Az.: 3 U 73/13 Medizinrecht 06/2015, S 427 ff.
Patientenbeteiligung im Gemeinsamen Bundesausschuss
Anmerkung zu BSG, Urteil vom 14.5.2014, Az.: B 6 KA 29/13 R (LSG Berlin-Brdbg.) Medizinrecht 2015, S. 300
Das Erfordernis einer mittelbaren Gesundheitsgefahr bei § 7 HWG
MPR 2015, S. 131 ff.
Was soll eigentlich geschützt werden? Interview zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen des BMJV
Pharma Relations 03 / 2015, S. 8 f

2014

Straftatbestand Korruption: Der Justizminister muss für klare Regeln sorgen
Leitartikel in der ÄrzteZeitung vom 21./22.11.2014, S. 2
Unerwünschte Nebenwirkungen – der „neue“ ApU: Zum Verhältnis von Erstattungsbetrag und Festbetrag nach der jüngsten SGB V-Novelle
PharmR 2014, S. 381 ff.
Von der Nutzenbewertung zum Erstattungsbetrag
DR. JÖRN GROTJAHN / PROF. CHRISTIAN DIERKS Healthcare Marketing 10/2014, S. 22
Wirtschaftliche Arzneimittelversorgung während des AMNOG-Verfahrens
DR. JÖRN GROTJAHN / PROF. CHRISTIAN DIERKS Ärztepost, Winter 2014, S. 13
Neues Urteil schafft Klarheit – aut idem-Kreuz auch bei Importarzneimitteln zu beachtenl
Wirtschaftsbrief Dermatologie 2014, Nr. 4 Wirtschaftsbrief Gastroenterologie 2014, Nr. 2
Wirtschaftlichkeit der Verordnung unter dem AMNOG – Neuerungen seit dem 1. April
Wirtschaftsbrief Pneumologie 2014, Nr. 3
Herausforderungen und Perspektiven des Pharmarechts: Aktuelle Probleme im Verfahren der frühen Nutzenbewertung
Wolfgang Voit (Hrsg.), Marburger Schriften zum Gesundheitswesen, Band 23, 2014, S. 9 ff.
Änderungen des AMNOG durch das 3. AMGÄndG
Arzt- und Medizinrecht kompakt, Heft 7, S. 19-20
Arzneimittel-Richtgrößenprüfung: Quo vadis?
DR. GERHARD NITZ / DR. JAN MOECK Arzt & Wirtschaft 2014, Heft 11
Heilmittel-Richtgrößenprüfung: Wann gilt „Beratung vor Regress“
DR. GERHARD NITZ / DR. JAN MOECK Arzt & Wirtschaft 2014, Heft 10
Therapie von Blasenfunktionsstörungen mit Botox® zu Lasten gesetzlicher Krankenkassen
Der Urologe 2014, Heft 2, S. 281, 282
Richtgrößenprüfung – wir brauchen einen Paradigmenwechsel
Gastkommentar in Arzt & Wirtschaft 2014, Heft 8, S. 6
Wirtschaftliche Verordnung als Ziel
NeuroTransmitter 2014, Heft 7-8, S. 29 f.
Wirtschaftliche Arzneimittelverordnung aus juristischer Sicht – Abwägung zwischen Kosten und Nutzen
NeuroTransmitter 2014, Heft 6, S. 22-23
Die Anerkennung industriefinanzierter Fortbildungsveranstaltungen durch die Landesärztekammern
GesR 2014, S. 577 ff.
Rezension von Peters, Die Zahlung von Kopfpauschalen an niedergelassene Ärzte – Eine berufs-, sozial-, zivil- und strafrechtliche Untersuchung, Baden-Baden (Nomos Verlagsgesellschaft) 2012
Gesundheitsrecht 10/2014, 639-640

2013

Das Strafrecht im Dienste gesundheitsökonomischer Steuerungsinteressen. Zuweisung gegen Entgelt als „Korruption“ de lege lata und de lege ferenda.
THORSTEN EBERMANN / PROF. HENDRIK SCHNEIDER (Universität Leipzig) Aufsätze und Anmerkungen
Dauerbaustelle Off-Label-Use
RheumaGuide, Heft 6/2013
Lassen Prüfgremien den Grundsatz „Beratung vor Regress“ leerlaufen?
ÄrzteZeitung vom 28.03.2013
Der Arzt hat zu entscheiden
Der Allgemeinarzt, Heft 4/2013, S. 28, 31
Fehlverhalten im Gesundheitswesen: ein Kampf gegen Windmühlen?
School of Governance, Risk & Compliance, Steinbeis-Hochschule Berlin (Hrsg.) Jubiläumsband Steinbeis-Management-Reihe Stuttgart 2013, S. 59 ff
Ärzte-Korruption – Wie viel Strafrecht braucht das Gesundheitswesen?
Neue Kriminalpolitik (NK) 2013, S. 136 ff.
Der ärztliche Honoraranspruch, ein „Killerlohn“?
DR. DANIEL GEIGER / HENDRIK SCHNEIDER Ein Beitrag zur Problematik des Abrechnungsbetrugs privatliquidierender Ärzte und zugleich Besprechung von BGH, GesR 2012, 286 ff. in Gesundheitsrecht 01/2013, S. 7 ff.
Wettbewerbsverstoß durch unaufgeforderte Empfehlung ortsansässiger Hörgeräteakustiker
Arzt - und Medizinrecht kompakt (AMK), Ausgabe 3, März 2013
Biosimilars sind keine Generika Interview zu den rechtlichen Aspekten von Biosimilars
in Market Access & Health Policy 01/2013, S. 12 ff.
„Quasi-Hersteller“ und Beweisvereitelung im Produkthaftungsprozess
MPR 2013, S. 37 ff.
Das Angemessenheitspostulat bei der Vergütung ärztlicher Kooperationspartner
Arzneimittel & Recht 2013, S. 99 ff.

2012

Beraten statt strafen – das gilt auch für Altfälle
Gastbeitrag in der Ärzte Zeitung v. 23./23.06.2012, Nr. 113
Kassen müssen Arzneimittelmehrkosten über dem Festbetrag nur im Ausnahmefall zahlen
Arzt- und Medizinrecht kompakt 2012, Heft 8, S.
Beratung vor Regress: Richtgrößenprüfung wurde entschärft
Wirtschaftsbrief Gastroenterologie 2012, Nr. 2
High Noon im Gesundheitswesen: Niedergelassene Vertragsärzte sind keine tauglichen Täter der Korruptionsdelikte
Corporate Compliance Zeitschrift 2012, S. 173 ff
Regelung zur Praxisgebühr ist keine Marktverhaltensregel gemäß §4 Nr. 11 UWG
Arzt - und Medizinrecht kompakt (AMK). Ausgabe 2, Februar 2012
Kein Freifahrtschein für Korruption
Pharma Relations 09/2012, S. 32 f.
Vertraulichkeit – nicht Geheimhaltung Interview zur Anhörung zur „16. AMG-Novelle“ – Vertraulichkeit von Arzneimittelpreisen
in Market Access & Health Policy 04/12, S. 8 ff.
„Nebenkriegsschauplätze“ haben es in sich Interview zur „16. AMG-Novelle“
in Market Access & Health Policy 03/12, S. 26 ff.

2011

Die Packungsgrößenverordnung nach dem AMNOG
PharmR 2011, Heft 6, S.208-217
AMNOG: Impulse für Direktverträge zwischen Krankenkassen und Pharmaunternehmen
Arzt- und Medizinrecht kompakt 2011, Heft, 1, S. 15-16
Aut-idem Kreuz zur Verhinderung von Importarzneimitteln?
Wirtschaftsbrief Gastroenterologie 2012, Nr. 1 Wirtschaftsbrief Gastroenterologie 2011, Nr. 6
Wie verbindlich sind Leitlinien, wann darf davon abgewichen werden?
Wirtschaftsbrief Dermatologie 2011, Nr. 5 Wirtschaftsbrief Gastroenterologie 2011, Nr. 4
Selektivverträge mit der Pharmaindustrie?
Abrechnung aktuell 2011, Heft 1, S. 15-16
Nemo ultra posse obligatur – zur strafrechtlichen Haftung von Compliance-Beauftragten ohne Disziplinargewalt
Corporate Compliance Zeitschrift 2011, S. 170 ff.
Antikorruption im Gesundheitswesen
Corporate Compliance Zeitschrift 2011, S. 1 ff.
Besprechung von Boemke/Schneider, Korruptionsprävention im Gesundheitswesen, Deutsche Krankenhausgesellschaft mbH, Düsseldorf 2011
Corporate Compliance Zeitschrift (CCZ) 5/2011, S. VIII-IX
Wie verbindlich sind „Informationsschreiben“ der KVen und Krankenkassen über die Verordnungsfähigkeit bestimmter Arzneimitteln?
Wirtschaftsforum Kinder- und Jugendärzte 2011, Nr. 8
Verfassungsrechtliche Destabilisierung des GBA durch das AMNOG
Pharmarecht 2011, S. 437 ff.
Verantwortungsabgrenzung in der pharmazeutischen Industrie nach der „BSR-Entscheidung“ des BGH
Pharmarecht 2011, S. 262 ff.

2010

Wenig Compassion mit Compassionate-Use – die Arzneimittel-Härtefall-Verordnung (AMHV)
Arzt- und Medizinrecht kompakt 2010, Heft 2, S. 16-17
Heilmittelverordnung sorgfältig ausstellen – Rückfragen vermeiden
Abrechnung aktuell 2010, Heft 2, S. 12
Medizinrechtliche Probleme bei der Behandlung seltener Krankheiten
DR. GERHARD NITZ / JÖRN P. SIEB Psychopharmakotherapie 2010, Heft 5, Seite 234-239
Statt Richtgrößen zukünftig Quotenprüfung? Die Planung des neuen AMNOG
Abrechnung aktuell 2010, Heft 7, S. 14-16

2009

Sponsoringverträge im Lichte des FSA-Kodex Fachkreise
Arzneimittel & Recht 2009, S. 203 ff
Dauerbrenner Aut-idem-Substitution
MedReview 2009, Heft 13, S. 34 f.
Das Kreuz mit dem Aut-idem-Kreuz
Dialyse aktuell 2009, Heft 7, S. :398-399
Restriktiver Off-Label-Use – Bundessozialgericht bestätigt seine Linie am Beispiel Methylphendiat bei Erwachsenen
Abrechnung aktuell 2009, Heft 8
Moderne Arzneimittelsteuerung über Ampeln und Boni – ist das rechtens?
Abrechnung aktuell 2009, Heft 5, S. 14-16
Rechtlicher Rahmen und Bewertungspraxis des IQWiG
Monitor Versorgungsforschung, Heft 4/2009, S. 24-27
Therapiehoheit, -verantwortung und Rabattvertrag
Der niedergelassene Arzt 7/2009, S. 64
Biosimilars: nur wirkstoff-ähnlich, nicht wirkstoffgleich
Deutsche Apotheker Zeitung 2009, Heft 18, S. 82-85
Haftungsprivilegierungen in Forschungsverträgen
MedR 2009, S. 67 ff.

2008

IQWiG und Industrie – Rechtliche Fragen zum Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (zusammen mit Christian Dierks, Ulrich Grau und Antonia Mehlitz)
2008
Liberalisiertes Vertragsarztrecht – die „Plausi“ folgt
Abrechnung aktuell 2008, Heft 12
Rechtsfortbildung dank Lucentis?
Gesellschaftspolitische Kommentare 2008, Heft 11, S. 3-7
Off-Label-Use in der Gynäkologie: Privatrezept oder ruinöses Regressrisiko?
Gynäkologie + Geburtshilfe, Heft 8/2008, S. 53-55
Praxisbesonderheiten erfolgreich geltend machen – was Sie wissen sollten
Abrechnung aktuell 2008, Heft 6, S. 10-14
Beitragsserie zur Wirtschaftlichkeitsprüfung
Nephronomie aktuell Teil 1: Warum und wie wird geprüft? Heft 02/2008 Teil 2: Neues zur Prüfung, Altes zur Wirtschaftlichkeit, Heft 03/2008 Teil 3: Besonderheiten der Praxisbesonderheiten, Heft 04/2008 Teil 4: Regresse vermeiden – Was ist zu tun?, Heft 5-6/2008 Teil 5: Off-Label-Use: Stand der Dinge, Heft 07/200
Wer ist für die Wirtschaftlichkeit verantwortlich?
Wirtschaftsbrief Dermatologie, Jg. 5, Nr. 2/2008
Leitsubstanzquoten statt Bonus-Malus
Abrechnung aktuell 2008, Heft 1, S. 13-15
Die Neufassung des FSA-Kodex Fachkreise – Auswirkungen auf die Einladung von Angehörigen der Fachkreise zu berufsbezogenen wissenschaftlichen Fortbildungsveranstaltungen
Arzneimittel & Recht 2008, S. 254 ff.
Brauchen wir in Deutschland einen „(Anti-)Korruptionsbeauftragten für das Gesundheitswesen“?
Recht und Politik im Gesundheitswesen 2008, S. 82 ff
Gemeinschaftsrechtskonformität und Verfassungsmäßigkeit des Erstattungsausschlusses für zu „erprobende“ Arzneimittel in den Arzneimittelrichtlinien des GBA
Gemeinschaftsrechtskonformität und Verfassungsmäßigkeit des Erstattungsausschlusses für zu „erprobende“ Arzneimittel in den Arzneimittelrichtlinien des GBA – Zugleich ein Beitrag zur Verfassungsmäßigkeit des Rechtskonkretisierungskonzeptes des SGB V DR. DANIEL GEIGER Klinische Forschung & Recht 2008, S. 1 ff.

2007

Rabattverträge: Muss ich, soll ich, will ich mitmachen?
Abrechnung aktuell 2007, Heft 9
Institutsambulanzen – Licht ins Dunkle
INTERVIEW MIT DR. GERHARD NITZ in: Nervenheilkunde, Jg. 26, Heft 09/2007, S. 1
Heilmittelverordnungen: Mehr Regresssicherheit durch neues BSG-Urteil
Abrechnung aktuell 2007, Heft 5, S. 14-16
Drei Jahre Spruchpraxis der Freiwilligen Selbstkontrolle der Arzneimittelindustrie zur Ausrichtung von Fortbildungsveranstaltungen durch die Pharmaindustrie – eine Bilanz (Teil 2)
Pharmarecht 2007, S. 364 ff.
Drei Jahre Spruchpraxis der Freiwilligen Selbstkontrolle der Arzneimittelindustrie zur Ausrichtung von Fortbildungsveranstaltungen durch die Pharmaindustrie – eine Bilanz (Teil 1)
2007, S. 316 ff.

2006

Der niereninsuffiziente Patient als Praxisbesonderheit in der Richtgrößenprüfung
DR. GERHARD NITZ / PROF. DR. WOLFGANG BRECH Nieren- und Hochdruckkrankheiten Nr. 1/2006, S. 33-35
Die Festbetragsurteile des Sozialgerichts Berlin
Health & Sales 2006, Heft 1, S. 30-32
Die LLC als Joint Venture zwischen in- und ausländischen Investoren
GATE (German Arab Trade Events), 01/2006, S. 38
Das IQWiG auf dem Boden juristischer Tatsachen
Health & Sales 2006, Heft 07+08. S. 48-51
Verfassungsrichter stärken Alternativmedizin: Konsequenzen für den Vertragsarzt
Abrechnung aktuell 2006, Heft 02, S. 9-12

2005

Disease-Management-Programme – Die Chance nutzen
Disease-Management-Programme: Sozial-, berufs- und datenschutzrechtliche Anforderungen an den Vertragsarzt DR. GERHARD NITZ / CHRISTIAN DIERKS Ch. Tophoven und S. Sell (Hrsg.) Deutscher Ärzte-Verlag 2005, S. 51-62
Telematik – Herausforderungen für das ärztliche Berufsrecht
Zeitschrift für ärztliche Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen (2005) 99, S. 127–131
Die rechtliche Organisation kollektiver Patienteninteressen
Dissertation, Springer, Berlin, November 2005
Ärzte-Rankings – Fluch oder Segen für Patienten?
Medizinrecht 2005, S. 208 ff.
Wirtschaftsmediation – Eine reelle Chance zur Kostenreduzierung auch im Baubereich
Tiefbau Nr. 1 / 2005, 25 ff.

2004

Nochmals: Rechtsfragen der Bildung von Festbetragsgruppen der Stufe 2
DR. GERHARD NITZ / CHRISTIAN DIERKS PharmaR 2004, S. 260-264
Rechtsschutz gegen Festbetragsgruppen- und Vergleichsgrößenbildung
DR: GERHARD NITZ / CHRISTIAN DIERKS PharmaR 2004, S. 161-166
Rechtsfragen der Bildung von Festbetragsgruppen der Stufe 2
DR. GERHARD NITZ / CHRISTIAN DIERKS PharmaR 2004, S. 145-152
Was sind Patienten- bzw. Arztrechte und -pflichten?
in: Recht und Ethik in Onkologie und Palliativmedizin (Hrsg.: F. Förster), Schwarzenberg 2004, S. 18-27
OTC auf Kassenrezept?
Deutsche ApothekerZeitung, 144. Jahrgang, Nr. 32, S. 48-50; Nr. 36, S. 58-59

2003

Das Beitragssatzsicherungsgesetz
DR. GERHARD NITZ / ULRICH GRAU Deutsche Apotheker Zeitung Nr. 10, S. 57-62, 06.03.2003
Gesundheitstelematik und Recht – Rechtliche Rahmenbedingungen und legislativer Anpassungsbedarf
GERHARD NITZ / CHRISTIAN DIERKS / ULRICH GRAU Frankfurter Schriften Band 2, MedizinRecht.de Verlag, Frankfurt/M. 2003
Haltbarkeitsdatum digitaler Signaturen
DR. GERHARD NITZ / CHRISTIAN DIERKS pathologie.de, Ausgabe 6/03, S. 12-14
Aktuelle Fragen des Off-Label-Use
DR. GERHARD NITZ / CHRISTIAN DIERKS Dtsch Med Wochenschr 2003; 128: 2138-2142

2002

Forschung an und mit Körpersubstanzen
DR. GERHARD NITZ / CHRISTIAN DIERKS Medizinrecht (MedR) 2002, S. 400-403
Rechtsgutachten zu Mutterschaft und Kindererziehung im “Zeitfenster”: Eine Zusammenfassung
DR. GERHARD NITZ / MARTIN STELLPFLUG

2000

Private und öffentliche Sicherheit
Dissertation, Duncker & Humblot, Berlin 2000

Handbuch Medizinrecht – Teil H: Arznei-, Heil- und Hilfsmittelversorgung
Loseblattsammlung, C.F.Müller, Heidelberg