Prof. Dr. Michael Lindemann

Professor für Strafrecht, Strafprozessrechtund Kriminologie (Universität Bielefeld) Of Counsel

Schwerpunkte

Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht Strafverteidigung Healthcare Compliance Interne Untersuchungen Compliance-Management-Systeme Kriminologie des Gesundheitswesens
Michael Lindemann unterstützt und berät als Of Counsel im Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht sowie zur Healthcare Compliance. In diesen Gebieten übernimmt er Verteidigungsmandate. Michael Lindemann ist Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Universität Bielefeld und aktuell Dekan der Fakultät für Rechtswissenschaft. Seine Forschungsschwerpunkte liegen u.a. auf den Gebieten des Medizin- und Wirtschaftsstrafrechts, der Wirtschaftskriminologie und der Kriminologie des Gesundheitswesens sowie der Healthcare Compliance. Michael Lindemann ist Begründer und Koordinator des Bielefeld Center für Healthcare Compliance (BCHC), an dem Forschungsvorhaben und Fortbildungsveranstaltungen zu verschiedenen Aspekten des Compliance-Managements im Gesundheitswesen durchgeführt werden. Daneben ist er u.a. Redaktionsmitglied und Mitherausgeber der Zeitschrift für Medizinstrafrecht (medstra) sowie Mitglied der Arbeitsgruppe Verfahrensgrundsätze der Ständigen Kommission Organtransplantation der Bundesärztekammer.

Lebenslauf

1994 – 1999
Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld
2002 – 2004
Referendariat in Wuppertal, Düsseldorf und 's-Hertogenbosch (NL)
2003
Promotion zum Dr. iur. durch die Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld
2004 – 2006
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rechtstatsachenforschung und Kriminalpolitik (nunmehr Institut für Rechtstatsachenforschung und Rechtspolitik) der Universität Bielefeld im Projekt „Staatsanwaltschaftliche und polizeiliche Ermittlungstätigkeit in Wirtschaftsstrafverfahren“
2006 – 2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht im Dezernat von RiBVerfG Prof. Dr. Gertrude Lübbe-Wolff
2008 – 2012
Akademischer Rat a.Z. am Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Prof. Dr. Helmut Frister)
2012
Habilitation und Erteilung der Lehrbefugnis für die Fächer Strafrecht, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht und Medizinstrafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie und Strafvollzugsrecht durch die Juristische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
2012
Vertretung der Professur für Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Völkerstrafrecht an der Universität Augsburg
2012 – 2014
Inhaber der Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht an der Universität Augsburg
Seit 2014
Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie an der Universität Bielefeld
2016
Forschungsaufenthalt am Institute of Criminal Law and Criminology der Universität Leiden
2018 – 2022
Mitglied im Senat der Universität Bielefeld
2018
Ablehnung eines Rufes an die Universität Münster
Seit 2023
Of Counsel bei GNP Rechtsanwälte, München
Seit 2023
Dekan der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld

Mitgliedschaften und Aktivitäten

Bielefeld Center for Healthcare Compliance (BCHC) (Koordinator)
Institut für Rechtstatsachenforschung und Rechtspolitik der Universität Bielefeld (Geschäftsführender Direktor)
Recht & Psychiatrie (R&P) (Verantwortlicher Redakteur)
Zeitschrift für Medizinstrafrecht (medstra) (Mitglied der Redaktion und Mitherausgeber)
Arbeitskreis Alternativentwurf
Arbeitsgruppe Verfahrensgrundsätze und Arbeitsgruppe RL BÄK Lebendorganspende der Ständigen Kommission Organtransplantation der Bundesärztekammer
Prüfungskommission gemäß § 12 Abs. 5 S. 4 TPG
Strafverteidiger (StV) (Mitglied des Beirates)
Gesellschaft für interdisziplinäre wissenschaftliche Kriminologie (GIWK)
Kriminologische Gesellschaft (KrimG)
European Society of Criminology (ESC)
American Society of Criminology (ASC)

Publikationen

Kapitel „Untreue“. in: Achenbach/Ransiek/Rönnau (Hrsg.), Handbuch Wirtschaftsstrafrecht, 6. Aufl, C.F. Müller, Heidelberg 2023
Kommentierung der §§ 218-219b StGB. in: Rissing-van Saan, R. et al. (Hrsg.), Leipziger Kommentar zum Strafgesetzbuch, Band 11, §§ 211-237, 13. Aufl., De Gruyter, Berlin/Boston, 2023
Kommentierung der §§ 298-302 StGB. in: Rissing-van Saan, Ruth et al. (Hrsg.), Leipziger Kommentar zum Strafgesetzbuch, Band 16, §§ 284-305a, 13. Aufl., De Gruyter, Berlin/Boston 2023
„Wir duzen uns hier fast alle“ – Herausforderungen des Compliance-Managements in mittelständischen Unternehmen (zusammen mit Janita Menke). CCZ 2022, S, 85 ff.
Kapitel „Medizinische Forschung“ (§ 53). in: Hilgendorf/Kudlich/Valerius (Hrsg.), Handbuch des Strafrechts, Band 6, C.F. Müller, Heidelberg 2022
Compliance-Management im Krankenhaus. Ergebnisse einer qualitativen Studie und praktische Handlungsempfehlungen (zusammen mit Lena Brechtken, Katharina Frenser und Ronja Leifeld). C.F. Müller, Heidelberg 2020
Eidam/Lindemann (Hrsg.), Grundfragen und aktuelle Herausforderungen der Ärztlichen Sterbebegleitung. Nomos, Baden-Baden 2019
Grundfragen der Implementierung des Compliance-Managements in Einrichtungen des Gesundheitswesens (zusammen mit Alexandra Hehr). medstra 2019, S. 3 ff.

Unsere Rechtsanwälte

Dr. Daniel Geiger
Dr. Gerhard Nitz
Dr. Jörn Grotjahn
Thorsten Ebermann
Till Sebastian Wipperfürth
Dr. Philipp Kircher
Wilma-Christine Schäfer
Prof. Dr. Michael Lindemann
Zu den Personen